Ev. Kindertagesstätte St. Georg

Eisdorf • Willensen

Aktuell

Abendmahl 01

Ein ganz besonderes Miteinander von Jesus und seinen Freunden, den Jüngern ist zweifellos das letzte heilige Abendmahl.

Wir erzählten unseren Kindern von der Begebenheit und ließen sie selbst erleben, wie es sich anfühlt gemeinsam mit vielen Anderen am Tisch mit Gebet und Gesang das Fladenbrot und Traubensaft zu teilen.

Ein besonders stimmungsvoller Moment - auch für unsere Kindergartenkinder!

Abendmahl06
Abendmahl04
Abendmahl05
Abendmahl03
Abendmahl07
Abendmahl02

EinzugJerusalem 01

In der vorösterlichen Zeit erzählen wir in unserer ev. Kita ganz besonders viele Geschichten von Jesus. und singen Lieder, die zum Mitmachen einladen.

Wie ist Jesus aufgewachsen? Wo und wie hat er gelebt? Wer waren seine Eltern?

Warum zog er mit seinen Jüngern durch das Land? Wie hat er den Menschen geholfen? Diese und mehr Fragen besprechen wir in kleinen Runden, im Morgenkreis oder für alle Kinder gemeinsam in unserem KIKIMO .

Die Wundergeschichten von Bartimäus und Zachäus beispielsweise, gehören immer wieder dazu. Oft können sich ältere Kinder vom letzten Jahr noch erinnern - möchten die Geschichten selbst erzählen oder gar den anderen Kindern vorspielen.

Eine Geschichte voll Freude und Energie ist auch Jesus "Einzug nach Jerusalem". Unsere Vorschulkinder spielten den fröhlichen Einzug Jesu auf dem Esel , gefolgt von seinen Jüngern und vielen begeisterten Zuschauern, all unseren jüngeren Kindern vor. Diese durften mit Palmzweigen wedeln und "unseren Kindergarten - Jesus" - die kleine Jolina ; herzlich willkommen heißen.

EinzugJerusalem05
EinzugJerusalem04
EinzugJerusalem03
EinzugJerusalem02
EinzugJerusalem08
EinzugJerusalem06
EinzugJerusalem07

FoerdervereinJHV 01

Am vergangenen Dienstag, den 20. März 2018 lud die erste Vorsitzende Frau Sarah Jentsch den Vorstand und Mitglieder des Kindergartenfördervereines St. Georg zur 45. Jahreshauptversammlung ein.

Im Rechenschaftsbericht und Rückblick auf das vergangene Jahr 2017 bis Anfang 2018 konnte man wieder auf vielerlei Feste und Feiern , wie z.B. das Laternenfest im Herbst, zurückblicken, bei denen die aktiven Mitglieder und das Kindergartenteam  stets für gute Begleitung und das leibliche Wohl der großen und kleinen Gäste gesorgt haben.

Die Kinderbasare im Frühjahr und Herbst erfreuen sich weiterhin guter Beteiligung . Aus dem erwirtschafteten Überschuss z. B. aus dem Kuchenbuffet der freiwilligen Helfer kann wieder neues Spielzeug für die Kindegartenkinder angeschafft werden. So freuten sich im vergangenen Jahr 2017 unsere Kinder ganz besonders über die langersehnte Große Indoorschaukel in unserem Bewegugsraum.

Auch Kultur und Aktionsprojekte wurden aus Mitteln des Kindergartenfördervereines unterstützt. So flossen Gelder in ein Kindermusikprojekt, das Weihnachtstheater mit Frank Bode oder die Planwagenfahrten mit Hartmut Schmidt für unsere Vorschulkinder. In diesem Jahr wird  per Sonderbeschluss auch einmalig ein finanzieller Zuschuss für unseren Krippenanbau bereit gestellt.

Die erste Vorsitzende beklagte trotz vieler Aktivitäten für die Krippen- und Kindergartenkinder eine sehr geringe Beteiligung der Elternschaft der Kita im Förderverein. Tatsächlich gehören aktuell nur 14 Familien von 58 möglichen zu den zahlenden Mitgliedern. Der Jahresbeitrag beträgt nur 10 € . Ein Infozettel an die Eltern soll die Beteiligung wecken.

FoerdervereinJHV 02

Frau Gerda Nienstedt wurde mit einem kleinen Gutschein und Blumen zu ihrem 25 jährigen Jubiläum als Kassenprüferin geehrt. VIELEN DANK GERDA!!!

Anstehende Wahlen im Vorstand ergaben folgende Veränderungen:

Frau Janina Armbrecht wurde zur 2.Vorsitzenden gewählt, Frau Sinram übergab ihr bisheriges Amt als Protokollführerein an Frau Gross weiter. Wir begrüßen Frau Winkelmann als neue Beisitzerin.

Vom Träger und Kindergartenteam überreichte stellvertetend Frau Stewers -Schubert einen Blumengruß an alle ausscheidenden und neugewählten Vorstandsmitglieder und gab zu verstehen wie stolz wir auf unseren Kindergartenförderverein St. Georg sind.

Wieder einmal folgten wir im KIKIMO ( Kinderkirchenmorgen) unserem evangelischen Profil und erzählten und spielten mit unseren Regenbogenkindern die biblische Geschichte vom "Verlorenen Schaf".

Die Kinder verstanden nur zu gut den Grundgedanken der Geschichte. Denn - zu wissen, dass immer jemand da ist, der sich um uns kümmert, die Eltern, gute Freunde und natürlich der liebe Gott, gehört zum guten Fundament des Vertrauens auf das Kinder bauen sollten.

Mit Liedern, Gebet  und Gesang unterstützen auch die Sternschnuppengruppe und unsere Krippenkinder das Gelingen eines besonders schönen religionspädagogischen Angebotes.